Dr. med. univ Günther Wielath | Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde | Neustadt 11 | A-6800 Feldkirch | Telefon: 05522/72 636 | Fax: 05522/72 636 - 4
Dr. med. univ Günther Wielath | Facharzt für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde | Neustadt 11 | A-6800 Feldkirch
Telefon: +43 (0) 55 22 / 72 636 | Fax: 05522/72 636 - 4 | E-Mail: | www.wielath.at

Teilprothese

Im Gegensatz zur festsitzenden Brücke sind Teilprothesen herausnehmbar. Auch sie können nur bei Personen eingesetzt werden, die noch genügend gesunde Zähne besitzen.

Teilprothesen bestehen aus einem Grundgerüst aus Metall oder als Provisorium aus Kunststoff, auf dem die künstlichen Zähne angebracht werden. Dieses Gerüst ist im Oberkiefer meist eine am Gaumen anliegende Platte, im Unterkiefer dagegen ein Bügel, der an den noch gesunden Zähnen befestigt wird.

Die Befestigung an den vorhandenen Zähnen erfolgt mit Klammern aus gebogenem oder geschlossenem Metall. Diese so genannten Klammerzahnkronen schützen durch ihre Konstruktion zwar Ihre Zähne, sind aber für viele Menschen ein ästhetisches Problem. Beim Lachen oder Sprechen kommen die metallenen Klammern oft zum Vorschein und geben den Zahnersatz als solchen zu erkennen. Außerdem können sich in dem Raum zwischen Klammer und Zahn Speisereste ansammeln. Bei ungenügender Mundhygiene kann so Karies entstehen und die Pfeilerzähne zerstören.

Eine Verbesserung des Haltes und der Ästhetik des Zahnersatzes wird durch klammerlose Halteelemente wie Geschiebe- oder Druckknopfelemente erzielt. Durch Kombination von Kronen, Brücken und Teilprothesen sowie nicht sichtbaren Halteelementen, lässt sich auch bei reduzierter Bezahlung ein funktionell und kosmetisch zufriedenstellendes Ergebnis erzielen.

Zahnarzt-Tipp!
Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08.00 - 12.00
Mo - Do: 14.00 - 18.00
Terminvergabe
05522/72 6 36
Home  |   Newsletter  |  

Impressum und Datenschutz

design by atikon.com